Kooperationsberatung

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem permanenten Wandel.

Der niedergelassene Arzt sieht sich mehr und mehr gezwungen, sich mit anderen Kollegen in Form von Kooperationen und Verbünden zusammenzuschließen. Er muss sich Verbündete suchen, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Eine Beschränkung auf die medizinische Kompetenz allein reicht nicht mehr aus.

Die jeweiligen Beweggründe und Kooperationsanlässe sind mannigfaltig. Motive für eine Kooperation können etwa eine geplante Mengenausweitung der ärztlichen Leistungen, eine Standortsicherung, eine Praxisabgabe oder schlimmstenfalls eine Sanierung der Praxis sein.

Auch die Kooperation zwischen niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gerade mit Einführung der ambulanten spezialärztlichen Versorgung (ASV) stellen sich neue Herausforderungen für Kliniken und Ärzteschaft.

Unsere Consultants / Gesundheitsökonomen beraten Sie gerne.